So verdoppeln Sie Ihre Terminquote bei der Kaltakquise

So verdoppeln Sie Ihre Terminquote bei der Kaltakquise

Der Vertriebsprofi, der Neukunden sucht, ein CallCenter, das Termine für einen Auftraggeber vereinbaren möchte: Beide haben das gleiche Problem. Hat man erst einmal einen Ansprechpartner tatsächlich erreicht, dann möchte er Informationen.

Schaut er sich diese Infos wirklich an? Sie werden das nicht erfahren. Wirklich nicht … oder gibt es doch einen Weg?

Die Referenz zeigt es schon: Es gibt einen technisch zuverlässigen Weg, nicht nur zu erfahren, ob jemand die Infos an-geschaut hat. Wohlgemerkt: Die Info z.B Ihre PDF – nicht eine eMail! 

Es ist sogar möglich, genau dann an zu rufen, wenn die Infos auf dem Bildschirm sind. Das bedeutet: Fast 100% der Ansprechpartner werden erreicht.

Das bedeutet auch: Wenn Ihr Ansprech- partner die Infos vor sich hat, entsteht ein viel besseres Gespräch. 

Herr Hüppi freut sich:“…konnten wir die Terminquote verdoppeln…“. 

Anwendern ist wichtig: „Die Qualität der Termine wird viel besser, als nach der Old-School-Methode, bei der wir unsere Interessenten manchmal erst nach Wochen für den Zweikontakt erreichten. Kaum jemand erinnerte sich an das erste Telefonat – sehr ungünstig für uns“.

CallCenter und Vertrieb sparen außerdem gut 40% der gesamten Arbeitszeit.

Mehr Qualität, 100% mehr Termine und 40% der Arbeitszeit gespart – was will man mehr?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.